Gin kaufen von ausgewählten Produzenten

    In unserem Shop kannst du online Gin kaufen und dabei von der großen Auswahl besonderer Gins und ausgewählter Produzenten profitieren. Bei uns findest du keine Massenware sondern qualitativ hochwertigen Gin auf Basis bester Zutaten.

    Warum sollte ich im Online-Shop von Leni & Hans Gin kaufen?

    • Große Auswahl an besonderen Gin Sorten
    • Unterstütze ausgewählte Gin Produzenten
    • Schnelle Lieferung: Dein Gin ist in 1-2 Werktagen bei dir
    • Der Gin wird bruchsicher und ohne Plastik verschickt
    Guten Gin kann man pur, als Gin Tonic oder Cocktail trinken - Bei uns kannst du hochwertigen Gin kaufen
    Guten Gin kann man pur, als Gin Tonic oder Cocktail trinken

    Was genau ist Gin?

    Klassischer Gin ist eine farblose Spirituose mit Wacholderaroma. Er wird sehr häufig als Basis für Longdrinks wie dem Gin & Tonic oder Cocktails wie dem Dry Martini oder Negroni verwendet.

    Der Wacholderschnaps hat Geschichte. Sein eigentlicher Vorfahre Genever stammt aus den Niederlanden und begeisterte ab dem 17. Jahrhundert auch die Briten. Auf der Insel verfeinerte man den bitteren Vorgänger mit Leidenschaft und machte ihn als Gin zum Nationalgetränk.

    Beliebt und gern getrunken floss er um die Welt und gehört bis heute pur, als Longdrink oder Cocktail zur modernen Trinkkultur.

    Was macht einen guten Gin aus?

    1. Gin muss mindestens über 37,5% Alkoholgehalt verfügen.
    2. Der Grundalkohol muss aus landwirtschaftliche Erzeugnissen wie bspw. Getreide oder Kartoffeln hergestellt werden.
    3. Klassischer Gin muss erkennbar nach Wacholder schmecken.
    4. In der Regel wird Gin mindestens einmal destilliert.

    Die genaue Definition von Gin

    In der EU regelt die Spirituosenverordnung, was man unter einem klassischen Gin versteht. So muss ein Gin nach dieser Verordnung einen Alkoholgehalt von mindestens 37,5% aufweisen und aus natürlichem Agraralkohol bestehen. Zudem muss er deutlich nach Wacholder schmecken. Die Sorten Dry Gin, London Dry Gin und Distilled Gin erfüllen diese Voraussetzungen. Der Sloe Gin kommt zwar ebenfalls in der Verordnung vor, gilt dort allerdings als Likör.

    Bei Sorten wie dem New Western Dry Gin oder einem Old Tom Gin, gibt es diese strengen Vorschriften nicht.

    Aus was besteht Gin?

    Gin besteht im Grunde nur aus einem klaren Alkohol, Wasser und den sogenannten Botanicals. Die Botanicals, auch Gin Gewürze genannt, geben einem Gin seinen eigentlichen Geschmack. Neben dem obligatorischen Wacholder werden häufig Auszüge verschiedener Kräuter, Beeren, Früchte, Wurzeln und Rinden verwendet. Im Normalfall werden 7-10 unterschiedliche Botanicals pro Gin verwendet. Es gibt aber auch Gins mit über 50 Botanicals.

    Die Aromen der Wacholderbeeren sind im Dry Gin vorgeschrieben - Bei uns kannst du alle Sorten vom klassischen Dry Gin bis hin zum modernen New Western Dry Gin kaufen
    Die Aromen der Wacholderbeeren sind im Dry Gin vorgeschrieben

    Mehr über die Geschichte und Gin Herstellung

    Wenn du mehr über die Geschichte und Herstellung von Gin erfahren möchtest, bietet sich unser Gin Ratgeber an. Dort erklären wir dir die unterschiedlichen Herstellungsmethoden wie Mazeration und Perkolation sowie die Schritte von der Destillation bis in die Flasche.

    Welchen Gin sollte ich kaufen?

    Wer heute einen Gin kaufen möchte, kann weltweit aus über 5.000 verschiedenen Gins wählen. Bei einer solch großen Auswahl, fällt die Wahl des richtigen Gins nicht leicht.

    Wie finde ich einen Gin der mir schmeckt?

    Im Idealfall nähert man sich den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen durch das Verkosten unterschiedlichen Gin Sorten.

    Für Gin-Anfänger empfiehlt es sich dabei, erstmal mit den klassischen Sorten wie Dry Gin und London Dry Gin zu beginnen. Bei diesen Sorten stehen die Wacholdernoten im Vordergrund und ermöglichen so einen guten Einstieg in die Aromenvielfalt des Gins.

    Wie verkostet man Gin richtig?

    In unserem Ratgeber zum Thema Gin Tasting zeigen wir dir, wie man sich am besten mit den unterschiedlichen Gin Sorten vertraut macht und worauf es beim Verkosten ankommt. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie man einen Gin richtig probiert, welche Aroma-Kategorien es gibt und wie man die einzelnen Botanicals gut erkennen kann.

    Faktor 1: Die Gin Botanicals

    Die Botanicals, auch Gin Gewürze genannt, sind maßgeblich für den Geschmack eines Gins verantwortlich. Klassischerweise werden neben Wacholder auch häufig Koriander, Kardamom, Engelswurz oder Zitrusfrüchte verwendet.

    Je nach eigenem Geschmack und Vorlieben, lohnt sich also ein Blick auf die Liste der verwendeten Botanicals. Diese werden von den Gin-Produzenten zwar nicht immer vollständig verraten, doch die meisten Produzenten beschreiben sehr gut, welche Aromen man von einem Gin erwarten kann.

    Die wichtigsten Gin Botanicals

    Mehr über Botanicals erfahren

    Du willst mehr über die einzelnen Botanicals erfahren? Wir zeigen dir in unserem Ratgeber zum Thema Gin Botanicals, welche Botanicals es gibt und wie diese das Aroma eines Gins beeinflussen.

    Faktor 2: Die Gin Sorte

    Die gewählte Gin Sorte entscheidet, neben den Botanicals über den Geschmack eines Gins.

    Während in klassischen Gin Sorten wie dem Dry Gin oder der London Dry Gin das Wacholderaroma sehr ausgeprägt ist, ist es in neueren Sorten wie dem New Western Dry Gin wesentlich subtiler. Dadurch kommen die Aromen der anderen Bontanicals stärker zur Geltung.

    Wenn du also einen Gin kaufen willst, der beispielsweise ein bestimmtes Aroma in den Vordergrund stellt, solltest du dich mit den unterschiedlichen Sorten vertraut machen.

    Welche Gin Sorte gibt es?

    London Dry Gin

    Der London Dry Gin schmeckt trocken und gradlinig. Er verfügt immer über ein starkes Wacholderaroma, welches häufig von Kardamom- und Koriander-Noten begleitet wird.

    London Dry Gin kaufen

    Dry Gin

    Der Dry Gin ist ebenfalls ein klassischer Gin mit dominanter Wacholdernote. Im Gegensatz zum London Gin muss er aber weniger Vorgaben erfüllen. Die Geschmacksvielfalt ist beim Dry Gin daher etwas größer. Er verfügt häufig über Aromen von Zitrusfrüchten.

    Dry Gin kaufen

    Sloe Gin

    Sein geringerer Alkoholgehalt von nur 30-35% sowie das Hinzufügen von in Zucker eingelegte Schlehdornbeeren, sorgen für einen eher milden Gin mit fruchtig-süßes Aromen.

    Sloe Gin kaufen

    New Western Dry Gin

    Im New Western Dry Gin ist kein dominantes Wacholder-Aroma vorgegeben. Die Gin Produzenten können hier frei mit dem Aromen experimentieren und so ganz eigene Geschmacksrichtungen kreieren.

    New Western Dry Gin kaufen

    Der hohe Alkoholgehalt von mindest 57% sorgt im Navy Strength Gin für sehr intensive Gin Aromen. Aufgrund seiner Intensität, ist er eine sehr gute Basis für wacholderbetonte Longdrinks und Cocktails.

    Navy Strength Gin kaufen

    Reserve Gin

    Ein Reserve oder auch Barrel Aged Gin wird nach dem Destillationsprozess in Holzfässern gelagert. Durch die Lagerung in Whisky- oder Brandyfässern verfügt er über ein sehr komplexes und intensives Aroma.

    Reserve Gin kaufen

    Old Tom Gin

    Der Old Tom Gin eignet sich sehr gut für Gin Anfänger, denen die starke Wacholdernote klassischer Gins zu stark ist. Da er gezuckert wird, ist sein Geschmack eher süsslich und fruchtig.

    Alkoholfreier Gin

    Streng genommen ist alkoholfreier Gin kein echter Gin, denn rein rechtlich muss Gin mindestens ein Alkoholgehalt von 37,5 % besitzen.
    Trotzdem soll der Geschmack von alkoholfreiem Gin an den des normalen Gins mit Alkohol erinnern und so eine Alternative für Longdrinks und Cocktails ohne Alkohol bieten.

    Alkoholfreier Gin

    Was kostet ein guter Gin?

    Einfacher Gin ist bereits für sehr wenig Geld im Supermarkt erhältlich. Leider schmeckt dieser Gin auch entsprechend und eignet sich nicht wirklich für hochwertige Cocktails und noch weniger zum Pur trinken.

    Ein hochwertiger Gin kostet in der Regel zwischen 25-45€ für eine 500ml Flasche. Dabei kommt es immer auch etwas auf die Art des Gins an. Ein mehrfach destillierter Gin oder ein fassgelagerter Reserve Gin ist aufgrund der aufwendigeren Produktion natürlich etwas hochpreisiger.

    Gins mit sehr ausgefallenen Botanicals können durch den Einsatz hochpreisiger Zutaten ebenfalls teurer werden.

    Egal ob mal seinen Gin pur trinken oder als Basis für Cocktails nutzen möchte. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen guten Gin zu kaufen! Der Unterschied ist in beiden Fällen deutlich.

    Nach Anlass Gin kaufen

    Gin kaufen für die Hausbar: Was darf nicht fehlen?

    In einer gut ausgestatteten Hausbar darf ein hochwertiger Gin natürlich nicht fehlen. Du musst aber natürlich nicht gleich 200 unterschiedliche Gins kaufen. Es reicht, wenn du zwei oder drei gute Allrounder vorrätig hast.

    Ein klassischer, wacholderlastiger London Dry Gin sollte auf jeden Fall dabei sein. Er passt sehr gut in einen Gin Tonic und funktioniert auch in Cocktails ausgesprochen gut.

    Wenn es mal etwas weniger Wacholder sein darf, bietet sich ein Dry Gin an. Diese Gin Sorte hat noch immer ein erkennbares Wacholderaroma, verfügt aber häufiger auch über frische Zitrusnoten.

    Ebenfalls nicht fehlen sollte ein Sloe Gin. Er lässt sich prima pur genießen oder dient als Basis für interessante Cocktail-Variationen.

    Natürlich kommt es auch darauf an, wie du deinen Gin am liebsten trinkst. Du kannst daher auch einen Gin kaufen, der perfekt in deinen favorisierten Cocktail passt.

    Den besten Gin kaufen für einen klassischen Gin & Tonic

    In Kombination mit Tonic Water, kommen die Aromen des verwendeten Gins sehr gut zur Geltung. Hier kommt es sehr stark auf die eigenen Vorlieben an. Wer seinen Gin Tonic gerne klassisch trinkt, sollten einen Gin kaufen, welcher die typischen Wacholderaromen gut transportiert. In der Regel sind dies die Sorten Dry Gin und London Dry Gin.

    Wenn du deinen Gin Tonic gerne etwas frischer trinkst, solltest du einen Gin bestellen, der ebenfalls über Zitrusnoten verfügt. Im Dry Gin und den meisten New Western Dry Gins ist dies der Fall.

    Grundsätzlich kann man aber sagen, dass fast jeder Gin mit Tonic Water funktioniert.

    Gin kaufen für Cocktails: Was passt zusammen?

    Für einen Negroni solltest du einen Dry Gin kaufen

    Negroni

    Ein Negroni verfügt über frische, würzige und fruchtige Aromen sowie eine starke Bitternote. Die Zitrusnoten eines Dry Gin passen sehr gut in dieses Geschmacksprofil.

    Für einen Gin Fizz eignet sich am besten ein Dry Gin oder London Dry Gin

    Gin Fizz

    Ein Gin Fizz schmeckt fruchtig-süß mit einer leicht säuerlichen Note. Am besten passt hier ein Dry Gin oder ein London Dry Gin, da deren Wacholder- und Zitrusaromen sehr gut mit den anderen Zutaten des Gin Fizz harmonieren.

    Für den Gin Basil Smash kannst du einen Dry Gin kaufen oder einen Gin mit Basilikum als Botanical

    Gin Basil Smash

    Der Gin Basil Smash schmeckt süßlich und leicht sauer. Die grasigen Aromen des Basilikums kommen sehr deutlich zur Geltung. Auch für diesen Cocktails sollte man auf einen klassischen Gin mit starken Wacholdernoten zurückgreifen. Wer den Geschmack des Basilikums hervorheben möchte, kann den Momentum Dry Gin bestellen. Hier wurde als Botanical der indische Tulsi Basilikum verwendet.

    Dry Martini - Für den Gin Klassiker solltest du einen London Dry Gin kaufen

    Dry Martini

    Im Dry Martini dominiert ganz klar der Geschmack des verwendeten Gins. Ideal passt hier ein trockener, zitruslastiger Gin. Für den klassischen Geschmack eines Dry Martini solltest du daher einen London Dry Gin kaufen.

    Für einen klassischen Tom Collins solltest du einen Old Tom Gin kaufen

    Tom Collins

    Der Tom Collins ähnelt geschmacklich dem Gin Fizz. Er schmeckt angenehm frisch und leicht sauer. Als Grundlage verwendete man allerdings einen Old Tom Gin.

    Für den Gimlet solltest du einen Dry Gin oder London Dry Gin bestellen

    Gimlet

    Der Geschmack des Gimlet ist fruchtig-frisch und süß-sauer. Der Geschmack des verwendeten Gins kommt sehr deutlich zur Geltung. Du solltest also einen Gin kaufen, der den Zitrusaromen genug Raum lässt. Idealerweise also einen Dry Gin oder London Dry Gin.

    Gin kaufen und lernen: Unsere Gin Probiersets

    Vor dem Gin kaufen erstmal probieren? Mit unseren Probiersets kein Problem! Bevor man sich eine Flasche guten Gin bestellt, ist es gerade für Anfänger von Vorteil, mehrere Gin-Sorten und Stile zu probieren. So kann man die Geschmacksrichtungen kennenlernen und sich für einen Favoriten entscheiden.

    Unsere Gin Tasting Sets bilden eine gute Grundlage um die unterschiedlichen Aromen kennenzulernen.

    Passende Ratgeber

    • Gin Ratgeber

      Gin Ratgeber

      Gin ist aus der heuten Bar-Szene nicht mehr wegzudenken. Wir zeigen dir, wir der Gin hergestellt wird, welche Botanicals wichtig sind und wie sich die vers. Gin Sorten unterscheiden.
    • Gin Botanicals

      Gin Botanicals

      Ohne die Aromen der Gin Botanicals gäbe es keinen Gin. Erst durch ihre Zugabe, in den sonst neutralen Alkohol, verleihen…

    • Gin Sorten

      Gin Sorten

      Gin ist nicht gleich Gin! Wir stellen dir alle Gin Sorten vor, damit du bei der Gin-Auswahl die passende Gin Sorte für dich findest.