Online Weinessig kaufen – Säuerliche Würze für die Gourmet-Küche

Die Gourmet- und Sterneküche schätzt Weinessig als exquisites Würzmitttel. Seine feine säuerliche Note macht aus Speisen und Gerichten ein vollmundiges Geschmackserlebnis. Weißweinessig würzt dabei milder, während Rotweinessig für kräftige und herbe Aromen sorgt. Allerdings gibt es bei dem säuerlichen Würzmittel enorme Qualitätsunterschiede. Vor dem Kauf solltest du ein paar Punkte beachten, damit du für deine Küche die besten Aromen erhältst. 

Was macht einen guten Weinessig aus?

Die Qualität eines guten Weinessigs fängt bei den Rohstoffen an. Weinessig gewinnt man aus Wein oder Traubenmost. Je hochwertiger der Wein desto besser der Weinessig. Die alkoholhaltige Flüssigkeit versetzt man mit Essigsäurebakterien, die den Alkohol in Essig umwandeln. Dieser Gärprozess braucht Zeit, damit sich die Aromen optimal entfalten. Ein guter Weinessig lagert nach der Gärung. Frisch besitzt er einen beißenden Geruch und scharfen Geschmack. Erst durch das Ruhen wird sein Geschmack genau wie bei Wein milder. Das Aromenspektrum bildet sich voll aus und besitzt zahlreiche Nuancen in der Würze. Ein hochwertiger Weinessig verfügt über angenehm milde Säure.

Guter Weinessig besteht aus Traubenmost oder Wein und enthält keinerlei Zusatzstoffe. Hersteller setzen zur natürlichen Aromatisierung von Weinessigs auch hochwertige Säfte oder Honig ein. Bei uns kannst du erlesenen Weinessig online kaufen. Unsere Produzenten stellen ihn aus besten Zutaten in traditionellen Verfahren zeitaufwendig her. Entdecke bei uns die milde Säure von hervorragendem Weißweinessig oder Rotweinessig mit delikater Würze!

Minderwertigen Weinessig erkennen

Minderwertigen Weinessig erkennst du schnell an scharfem und beißenden Geschmack. Konventioneller Weinessig wird meist günstig erzeugt. Hersteller verwenden dafür oft Wein, den sie anderweitig nicht mehr verkaufen können. Für ein preisgünstiges Produkt mischt die Industrie Wein- mit Branntweinessig oder Essigessenz. Künstliche Aroma- und Farbstoffe ersetzen Geschmack und Aussehen eines höherwertigen Produkts. Dabei kommt häufig Zuckercouleur zum Einsatz. Auf der Zutatenliste ist sie durch die Bezeichnung E 150 erkennbar. Außerdem erhitzen große Hersteller Weinessig für eine längere Haltbarkeit, obwohl es sich dabei von Natur aus um ein sehr haltbares Produkt handelt. Dabei sterben die organischen Säuren ab. Auch Antioxidantien wie Schwefel sollen die Haltbarkeit verlängern.

Weinessig in der Gourmetküche:

Weinessig gehört definitiv zur gehobenen Küche. Seine säuerliche Note verfeinert Salate, Saucen, Fisch- und Fleischgerichte auf vorzügliche Weise. Weinessig dient in der Sterneküche als Grundlage für besondere Essig-Kreationen. Er eignet sich bestens als Basis für Rezepturen mit säuerlichen Würze. Bei uns kannst aromatische Essig-Kreationen mit Weinessig online kaufen. Die Kompositionen sind bis ins letzte Detail ausgetüftelt und bieten unglaublichen Geschmack. So verleihst du mit einem Griff deinen Gerichten täglich Würze aus der Sterneküche!

Weinessig kaufen – Worauf sollte ich achten?

Geschmack und Geruch von Weinessig geben eine ersten Hinweis auf gute Qualität. Dabei sollte ein hochwertiger Weinessig immer mild und sanft schmecken. Bei zu viel Schärfe wurde der Essig wahrscheinlich nicht ausreichend lange gelagert.

Ein Blick auf das Etikett gibt weitere Hinweise, um welche Güteklasse es sich handelt. Bei Zusatzstoffen, Zucker, Zuckercouleur oder Antioxidantien auf der Zutatenliste handelt es sich auf jeden Fall um ein minderwertiges Produkt.

Welche Weinessig-Sorten gibt es?

Weinessig stellt man aus Wein oder Traubenmost her. Genau wie bei Wein gibt es Rotwein und Weißweinessig. Beide Sorten besitzen angenehm frische Säure. Rotweinessig schmeckt herber und würziger, während Weißweinessig mit einem geringeren Anteil an Säure milder ist. Wenn du einen hochwertigen Weinessig zum Kochen möchtest, solltest du beim Kauf ein bisschen mehr Geld ausgeben.

Welcher Essig passt zu was? – Küchentipps für die Verwendung von Rotwein und Weißweinessig

Grundsätzlich kann man sich merken: Hell zu hell und dunkel zu dunkel. Heller Weißweinessig passt zu hellen Saucen, weißem Fleisch und Fisch. Dunkler Rotweinessig eignet sich für dunkle Saucen, rotes Fleisch und kräftigen Salat. Für eine gut ausgestattete Küche, kaufst du dir am besten beide Sorten. So hast du die Würze für jedes Gericht immer parat!

Weißweinessig verfügt über milde Säure und weiches Aroma. Seine feine Würze vollendet den Geschmack heller Sahnesaucen und Suppen. In der maritimen Küche eignet er sich hervorragend zur Herstellung von Marinaden mit Knoblauch. In süß-sauren Gerichten sorgt er für ausbalancierte Harmonie. Weißweinessig kannst du zum Einlegen von Gemüse und Früchten nutzen. Hier eignen sich Gurken oder Kürbis ideal. Weißweinessig kann man wunderbar mit Senf kombinieren.

Rotweinessig besitzt einen aromatischen Geschmack. In dunklen Saucen zu Rind- und Wildgerichten bringt er eine delikate säuerliche Note. Zu kräftigen Salaten wie Rucola, Wildkräutersalat oder Tomatensalat passt er perfekt. Mit Rotweinessig kannst du würzige Marinaden für Grillgut und Fleischspieße herstellen. Ein Schuss Rotweinessig zu gekochtem Rotkohl sorgt für angenehme Säure. Im Linseneintopf verleiht Rotweinessig richtig dosiert die entscheidende Würze.

Was ist Weinessig und wie wird Weinessig hergestellt?

Weinessig stellt man aus Wein oder Traubenmost her. In früheren Zeiten war Essig oft ein Zufallsprodukt bei der Kelterei von Wein. Essigsäurebakterien befinden sich überall in der Luft und verwandelten Wein zu Essig. Heute stellt man Weinessig in verschiedenen Verfahren her. Dabei steuert man den Gärungsprozess gezielt durch die Beigabe von Bakterien, Wärme und Sauerstoff. Entscheidend für einen ausgereiften Weinessig ist seine Lagerung. Nur wenn die gegärte Flüssigkeit ausreichende Zeit ruht, entwickelt sie milde Säure und volle Aromen.

Warum sollte ich Weinessig bei Leni & Hans kaufen?

Bei uns kannst du milden Weißweinessig und aromatischen Rotweinessig aus regionaler Herstellung online kaufen. Unsere Manufakturen stellen die Essig-Kreationen mit Liebe, Sorgfalt und Zeit hochwertig her. Dabei verwenden sie beste Rohstoffe für einen hervorragenden Geschmack. In unseren Portraits kannst du Produzenten persönlich kennenlernen und dich selbst von der Qualität überzeugen.

Wie viel Säure und Alkohol enthält Weinessig?

Weinessig enthält einen Säureanteil von mindestens 6 %. Die Zahl kann je nach Hersteller und Sorte etwas variieren. Wenn du einen besonders milden Essig suchst, solltest du besser Fruchtessig kaufen. Sein Säureanteil ist geringer und liegt ungefähr bei 5 %. Weinessig fällt als einzige Essigsorte unter das Weingesetz. Normaler Essig darf maximal 0,5 % Vol. besitzen, während der Alkoholgehalt bei Weinessig 1,5 % betragen darf.

Was ist der Unterschied zwischen Weinessig und Branntweinessig bzw. Tafelessig?

Weinessig und Branntweinessig ( = Tafelessig) unterscheiden sich grundsätzlich. Wein und Traubenmost bilden die Basis für Weinessig. Branntweinessig entsteht aus klarem Alkohol, der aus Getreide oder Kartoffeln gebrannt wurde. Branntweinessig bzw. die in ihm enthaltene Essigsäure stellt man auch synthetisch her. Weinessig besitzt feine Säure und je nach Sorte einen ausgeprägten Geschmack. Branntweinessig schmeckt neutral und besitzt nur Schärfe. Günstigen Weinessig mischt man aus Branntweinessig und minderwertigem Rotwein- oder Weißweinessig.

Was ist der Unterschied von Weinessig und Apfelessig?

Genau genommen gehören Weinessig und Apfelessig zu der übergeordneten Sorte Obstessig. Denn auch bei Weinessig bilden Traubenfrüchte die Basis. Weinessig betrachtet man aufgrund seiner häufigen Verwendung und Herstellung in der Regel als eigene Sorte. Er besitzt mehr Säure als Apfelessig. Während Rotweinessig kräftig, herb und Weißweinessig mild würzt, verleiht Apfelessig volle Fruchtnoten. Vor dem Kauf solltest du überlegen für welchen Zweck du den Essig verwendest.

Wie kann ich Weißweinessig oder Rotweinessig ersetzen?

Wenn du keinen Weißwein- oder Rotweinessig zur Hand hast, kannst du einen normalen Tafelessig benutzen. Er bringt Schärfe und Säure ins Essen, ist aber ansonsten geschmacklos. Je nach Gericht kann hier ein Schuss Rot- oder Weißwein noch etwas Würze ins Essen bringen. Ein richtiger Ersatz für einen hochwertigen Weinessig  gibt es nicht. Er ist genauso ein Würzmittel wie Salz, Pfeffer oder Kräuter.

Wie lange ist Weinessig nach dem Kauf haltbar?

Menschen nutzen Weinessig seit tausenden von Jahren als Konservierungsmittel. Bei korrekter Lagerung ist er nahezu unbegrenzt haltbar. Die Pflichtangabe zur Mindesthaltbarkeit fällt bei Lebensmitteln, die länger als drei Jahre halten, weg. Dazu gehört auch Weinessig. Bei verschlossener Flasche kannst du Essig nach dem Kauf bedenkenlos zehn Jahre aufbewahren.

Wie lagere ich Weinessig nach dem Kauf richtig?

Konventioneller Essig wird oft erhitzt. Naturbelassener Weinessig besteht aus lebenden Mikroorganismen. Bei zu warmer Lagerung über 25 Grad vermehren sich die Bakterien weiter. Sie sammeln sich in einer geleeartigen Flüssigkeit zur sogenannten Essigmutter an und bilden Schlieren. Die Masse ist gesundheitlich absolut unbedenklich. Bei Bedarf kannst du sie einfach mit einem Sieb entfernen.

Essig solltest du gut verschlossen und kühl lagern. So hält er sich über Monate. Kontakt mit Sauerstoff kann zu Schimmelbildung auf seiner Oberfläche führen. Bei muffigem Geruch solltest du Weinessig in jedem Fall entsorgen. Der natürlich Gärprozess ist dann gekippt und die Flüssigkeit nicht mehr verträglich.

Gut zu wissen:

Die Farbe von jungem Rotweinessig verliert mit der Zeit an Intensität und das Grün in frischem Weißweinessig wird dunkler. Das Ganze ist ein natürlicher Prozess und kein Qualitätsmangel. Im Gegenteil verweisen die Verfärbungen auf die Naturbelassenheit des Weinessigs.

Wo gibt es Weinessig?

Weinessig ist in den meisten Supermärkten erhältlich. Dabei handelt es sich in der Regel um ein industriell erzeugtes Produkt. Oft versetzt man Weinessig mit Branntweinessig, Farb- und Aromastoffen. Wenn du Wert auf hohe Qualität legst, solltest du Weinessig von einem kleinen Hersteller kaufen. Ein Blick auf die Zutatenliste klärt schon mal über die Inhaltsstoffe auf. Wir bieten Rotweinessig und Weißweinessig in bester Qualität. Unsere Manufakturen erzeugen die Essig-Kreationen in traditioneller Herstellung. Natürlich erhältst du einen erstklassigen Weinessig auch direkt beim Winzer. 

Wie gesund ist Weinessig?

Weinessig besitzt besondere Inhaltsstoffe. Durch die Essigsäure bleibt der Blutzuckerspiegel des Körpers im Gleichgewicht. So kann seine Einnahme bei der Gewichtsabnahme helfen. Weinessig aktiviert die Funktion der Bauchspeicheldrüse. Im Gegensatz zu Apfelessig regt er den Appetit nicht an, sondern hemmt ihn. Weinessig in Maßen zu sich genommen ist also gesund.

Tipp:

Zu viel Essigsäure reizt Magen und Darm und kann zu ernsten gesundheitlichen Schäden führen

Bio Weinessig bei Leni & Hans kaufen

Bei uns kannst du natürlich auch Bio Essig kaufen. Einige unserer Produzenten, stellen Weinessig in bester Bio-Qualität her.

Mehr über Weinessig

Wenn du mehr über die Herstellung, Verarbeitung und Unterschiede der verschiedenen Weinessig-Sorten erfahren willst, findest du in unserem Weinessig-Ratgeber viele weitere Informationen.