Aktion: 50% auf Olivenöl Orange & Zitrone

Informationen zum Gutschein
  • Ausgewählte Lebensmittel regionaler Produzenten
  • 1-3 Tage Lieferzeit*
  • Gratis-Versand ab 69€*
  • Zertifizierter Bio-Händler
Ratgeber

Akazienhonig

Akazienhonig

Akazienhonig ist ein milder und blumiger Honig mit klarer und flüssiger Konsistenz. Sein Aroma ist intensiv und er besitzt leichte Süße. Auch ohne Behandlung bleibt er drei bis vier Jahre flüssig und ist somit ein Unikat unter deutschen Honigsorten. Wenn du Akazienhonig regional kaufst, unterstützt du einheimische Imker. Sie halten die Bienen artgerecht und produzieren hochwertigen Honig.

Steckbrief

  • Kategorie: Blütenhonig
  • Herkunft: warme Gebiete Deutschland wie Rheintal, mediterraner Raum wie Spanien und Italien
  • Trachtquelle: Robinie
  • Geschmack: lieblicher Geschmack
  • Aussehen / Farbe: hellgelb bis goldgelb
  • Konsistenz: sehr flüssig

Akazienhonig oder Robinienhonig kaufen?

Auf dem Markt existieren echter und falscher Akazienhonig. Beide Honigarten schmecken ähnlich, haben aber einen anderen Ursprung. 

Echter Akazienhonig

Akazienbäume sind anspruchsvolle Pflanzen und wachsen nur in  subtropischen oder tropischen Klimazonen. Im Süden Europas, Afrika oder Australien ist die Baumart angesiedelt. Echter Akazienhonig kommt nur aus diesen Regionen.

Robinienhonig

Der deutsche Akazienhonig stammt von Robinien, den sogenannten falschen Akazien. Er wird von den Bienen aus den Blüten der Robinie gesammelt. Eigentlich ist deutscher Akazienhonig Robinienhonig.  Offiziell darf er aber als Akazienhonig bezeichnet werden. 

Was ist das Besondere an Akazienhonig?

Akazienhonig bleibt als einziger deutscher Honig im naturbelassenen Zustand ein Jahr flüssig. Die Industrie erhitzt andere Honigsorten, um den natürlichen Vorgang der Kristallisation zu unterbinden. So bleibt der Honig in seiner Konsistenz lange flüssig und kann auch in tubenform verkauft werden. 
Durch die Erwärmung verliert Honig wertvolle Inhaltsstoffe. Akazienhonig ist auch naturbelassen ein flüssiger Honig, der seine Konsistenz lange behält. Wer bei Honig  Wert auf eine flüssige Konsistenz und schonende Verarbeitung legt, für den ist Akazienhonig eine gute Wahl.

Wie schmeckt Akazienhonig?

Akazienhonig besitzt einen sehr lieblichen Geschmack und milde Süße. Durch seine flüssige Konsistenz lässt er sich leicht verarbeiten. Er eignet sich zur Verfeinerung von hellen Soßen und zur Süßung für helles Gebäck. Die blumigen Noten schmeckt man fein heraus.

Wofür eignet sich Akazienhonig besonders gut?

Akazienhonig kannst du in der Küche variantenreich einsetzen, da er viele Gerichte mit einem blumigen Aroma verfeinert. Das Naturprodukt solltest du nicht über 40 Grad erwärmen, da die Hitze Vitamine und Nährstoffe zerstört. Akazienhonig eignet sich sehr gut als Dressing für Salate insbesondere in Kombination mit Nüssen. 

Akazienhonig kann man als Zuckerersatz zum Backen oder zur Verfeinerung von kräftigen Soßen verwenden. Leicht erwärmt schmeckt sein Aroma noch vollmundiger. Er versüßt Tee, Milch oder andere Getränke und das tägliche Müsli. Besonders delikat ist Akazienhonig im Pfannkuchen oder zu Waffeln. Natürlich kannst du ihn auch klassisch als Brotaufstrich genießen.

Akazienhonig kaufen und Gesundheit stärken

Nährstoffe wie Spurenelemente, Mineralien und Vitamine machen Akazienhonig zu einem wertvollen Lebensmittel. Produkte mit der Bezeichnung Echter Deutscher Akazienhonig wurden nicht erwärmt und gefiltert. Sie beinhalten alle pflanzlichen Inhaltsstoffe. Im Gegensatz dazu erhitzt die Industrie Honig oft, um ihn zu verflüssigen. 

Naturbelassener Akazienhonig kann bei Erkältungen Husten lindern. Er besitzt Einfach- und Mehrfachzucker, die ihn zu einem effizienten Energielieferanten machen. Der Körper spaltet zunächst Einfachzucker auf und greift dann als Reserve auf höhere Zuckerarten zurück.

Hier erfährst du mehr über die gesundheitlichen Aspekte und Risiken von Honig.

Allgemeine Fragen

Wie lange ist Akazienhonig nach dem Kauf haltbar?

Honig ist grundsätzlich ein sehr haltbares Lebensmittel. Die Deutsche Honigverordnung schreibt nach Abfüllung ein Mindesthaltbarkeitsdatum von zwei Jahren vor. Bei richtiger Lagerung kann Akazienhonig sich auch länger halten. 

Du solltest den Deckel nach Gebrauch immer sofort verschließen und das Glas dunkel und trocken aufbewahren. Am besten entnimmst Akazienhonig nur mit einem sauberen Löffel. Schmutzpartikel können den Honig nach einiger Zeit zum Gären bringen.

Hier gibt es mehr Informationen zur Haltbarkeit von Honig und zur optimalen Lagerung von Honig.

Ist Akazienhonig eher fest oder flüssig?

Das Naturprodukt beinhaltet viel Fructose, aber nur wenig Glucose. Der hohe Anteil an Fruchtzucker sorgt im Akazienhonig für die flüssige Konsistenz. Akazienhonig bleibt als einziger deutscher Honig ein Jahr lang flüssig und wird nicht fest.

Welche Farbe hat Akazienhonig?

Die  Farbe des Akazienhonig variiert von farblos bis hell-golden und bekommt bei Lichteinfall oft einen grünen Schimmer. Pflanzenstoffe und Mineralien sorgen für unterschiedliche Färbungen. Bei jeder Honigernte sieht das Produkt etwas anders aus.

Kann Akazienhonig kristallisieren?

Jede Honigsorte kristallisiert. Ihre Zusammensetzung aus Trauben- und Fruchtzucker bestimmt wie schnell der Vorgang stattfindet. Akazienhonig bleibt aufgrund seines hohen Gehaltes an Fruchtzucker ein bis zu zwei Jahre lang  flüssig. Erst dann beginnt das Naturprodukt langsam zu kristallisieren.