Altai-Pesto Bio
Altai-Pesto Bio
6,99  (42,36  / 1 L)
  • Bio Altai-Pesto Bio - Bio zertifiziert

Altai-Pesto Bio

1 Bewertung
  • kräftig-aromatisches Pesto
  • mit Wild-Bärlauch & sibirischen Zedernüssen
  • abgeschmeckt mit Roter-Bete
  • für die vegane Feinkost-Küche oder zu Pasta
  • Manufaktur aus Rheinland-Pfalz
  • Produktbeschreibung

6,99 

165 ml (42,36  / 1 L)
inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Geringer Lagerbestand, jetzt zugreifen!

Sofort lieferbar
  • Kostenlose Retouren*
  • Bruchsicher verpackt
  • Rechnung
  • SEPA Überweisung

Ein kräftig-aromatisches Pesto. Passt perfekt zu Pasta, frischen Bowls und Gemüse-Gerichten. Wilder Bärlauch kombiniert mit kalt gepresstem Sonnenblumenöl, Zedernüssen und Roter-Bete lassen das Genießer-Herz höher schlagen.

Den besonderen Crunch-Effekt, der die sämige Textur aufpeppt, gibt der gekeimte Buchweizen.

Tipp: eignet sich auch gut als Zugabe für Marinaden, als Dip, zu Käse oder zum Verfeinern von Salatsaucen, Suppen und Eintöpfen.

Das Pesto ist kalt abgefüllt.

Zutaten

Sonnenblumenöl (kalt gepresst)*, 23,4% Bärlauch**, 14% Buchweizen gekeimt*, 8% Zedernüsse**, 2% Rote-Bete-Pulver*, Meersalz

* aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus kontrolliert biologischer Wildsammlung

Nährwerte
Durchschnittliche Nährwerte per 100g
Brennwert 2319 kJ / 560 kcal
Fett 54.1
- davon Gesättigte Fettsäuren 8.3
Kohlenhydrate 12.1
- davon Zucker 6
Ballaststoffe 2.2
Eiweiß 4.1
Salz 1.8
TAIGA Naturkost

TAIGA Naturkost

TAIGA Naturkost bringt Zedernkerne aus der sibirischen Wildnis in die deutsche Pfalz. Aus den nahrhaften Kernen stellt der Familienbetrieb Öl, Aufstriche und Pesto her. Daneben vertreibt die Manufaktur angekeimtes Müsli, Trockenfrüchte und Nüsse. Unvergesslich wilder Genuss!
Alle Produkte anzeigen
TAIGA Naturkost
Talstraße 227 67434 Neustadt an der Weinstraße, Deutschland

Passende Rezeptideen

Zufriedene Kunden

Altai-Pesto Bio

5.0/5

sehr gut

  1. Alexander
    Verifizierter Kauf
    Klasse!

    Schmeckt uns sehr gut! Schöne Bärlauchnote und fast verschwenderisch viele Zederkerne! Von der Roten Beete war nicht so viel zu spüren, das störte uns aber nicht.