• Ausgewählte Lebensmittel regionaler Produzenten
  • 1-3 Tage Lieferzeit*
  • Gratis-Versand ab 69€*
  • Zertifizierter Bio-Händler
Zurück zum Start Magazin Food, Tipps, Trends & Co. Apfelessig trinken – 10 Tipps zur gesundheitlichen Wirkung
Food, Tipps, Trends & Co.

Apfelessig trinken – 10 Tipps zur gesundheitlichen Wirkung

Apfelessig trinken – 10 Tipps zur gesundheitlichen Wirkung

Apfelessig besitzt in naturbelassener Form jede Menge gesunde Inhaltsstoffe. Bei regelmäßiger Einnahme kann er die Darmflora stärken, unseren Blutzucker- und Cholesterinspiegel regulieren und entzündungshemmend wirken. In der Kosmetik gilt Apfelessig als wahrer Jungbrunnen. Hier zehn Tipps, wie das Trinken von Apfelessig unsere Gesundheit stärken kann.

  • Apfelessig ist in Maßen gesund. Für die tägliche Einnahme gibt es ein einfaches Rezept: zwei Teelöffel Apfelessig auf 300 ml Wasser. Nach Einnahme solltest du den Mundraum ausspülen, damit die Säure den Zahnschmelz auf Dauer nicht angreift. Die Verzehrempfehlung solltest du nicht überschreiten, da sonst Nebenwirkungen auftreten können. Apfelessigsäure kann Schleimhäute verätzen und nachhaltig schädigen.
  • Apfelessig, der in einem natürlichen Gärverfahren hergestellt wird, beinhaltet Milchsäurebakterien. Genau wie bei Joghurt können sie sich positiv auf die Darmflora auswirken.
  • Die Säure des Apfelessigs regt den Speichelfluss und die Bildung von Magensäure an. So können wir insbesondere fettreiche Speisen besser verdauen.
  • Bei regelmäßiger Einnahme kann Apfelessig unseren Blutzuckerspiegel günstig beeinflussen und für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. So kann er bei der Gewichtsabnahme unterstützen und Heißhungerattacken vorbeugen.
  • Bei Diäten kannst du morgens und abends ein Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Apfelessig 15 min. vor der Mahlzeit einnehmen. Die Einnahme von Apfelessig zweimal täglich solltest du zeitlich begrenzen! 
  • Apfelessig kann bei regelmäßiger Einnahme den Cholesterinspiegel senken und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Allerdings gibt es diesbezüglich nur erste Hinweise und noch keine zuverlässigen Studienergebnisse.
  • Apfelessig besitzt eine basische Wirkung. Dabei entsäuern Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium unseren Körper. 
  • Apfelessig kann Halsweh lindern. Seine Essigsäurebakterien verfügen über eine entzündungshemmende Wirkung. Tägliches Gurgeln mit drei Teelöffeln Apfelessig auf ein Glas Wasser kann die Halsentzündung mildern.
  • Apfelessig nutzt man häufig zu kosmetischen Zwecken. Seine antibakteriellen Eigenschaften reinigen die Poren der Haut und können bei Reizungen und Rötungen helfen. Für die tägliche Gesichtspflege, solltest du auf ein Glas Wasser einen Teelöffel  Apfelessig verwenden.
  • Apfelessig kann eine gesunde Haarstruktur verleihen und reguliert die Talgproduktion der Kopfhaut. So kann seine Anwendung bei zu fettiger oder zu trockener Kopfhaut helfen. Nach der Haarwäsche einen Teelöffel Apfelessig auf 250 ml Wasser geben und das Haar damit spülen.

Tipp: Mehr über Herstellung, Verwendung und gesundheitliche Aspekte findest du in unserem Apfelessig-Ratgeber.