• Ausgewählte Lebensmittel regionaler Produzenten
  • 1-3 Tage Lieferzeit*
  • Gratis-Versand ab 49€*
  • Zertifizierter Bio-Händler

Kosmischer Gaumenkitzel

Gespräch mit Simon Maisack von Kosmaten

Von Meiki Beck

Vier Kosmaten aus Stuttgart sorgen für mediterranen Gaumenkitzel. Bei MESANO Spirituosen stimmt jedes Detail. Durchdachtes Design und perfektes Aromenspiel verschmelzen zu einem Genussmoment mit allen Sinnen.

Simon, was sind Kosmaten?

Wir hatten für den Gin zuerst das Etikett mit einem Mosaikmuster. Bei unserer Namenssuche sind wir dann auf Mosaikleger aus dem alten Rom gestoßen. Sie nannten sich Kosmaten. Die Tradition kommt aus dem arabischen Raum und verbreitete sich im Mittelalter in Italien. Wir verstehen uns als Mosaikleger. Stück für Stück entwickeln wir unsere Produkte zu einem Gesamtkunstwerk. 

Ihr seid Ästheten des guten Geschmacks. Warum wolltet Ihr unter all den Gins eine eigene Kreation herstellen? 

Wir haben oft zusammengesessen und Gin getrunken. Vieles hat uns geschmacklich auch gefallen. Aber bei Details wie der Aufmachung oder einzelnen Geschmackskomponenten hatten wir immer etwas zu kritisieren. Dann haben wir uns in die Welt des Gins eingelesen und Geld in eine kleine Destille investiert. Nach einigem Ausprobieren hatten wir schnell ein annehmbares Ergebnis. Das finale Produkt haben wir mit einem befreundeten Destillateur entwickelt. Mit den Profis haben wir nächtelang an der richtigen Rezeptur gefeilt. Es gibt beliebig viele Varianten die Botanicals zu kombinieren. Man muss sie mazerieren und brennen. Erst dann kann man den Gin probieren und testen. Das ist ein langer Prozess.

Schon beim Anfassen der Flasche beginnt das sinnliche Erlebnis.

Wie bei einem Mosaik zählt bei Euch jedes Detail. Warum ist das Design genauso wichtig wie das Aroma?

Die Verpackung eines Produkts beeinflusst das Genusserlebnis enorm. Das Design transportiert ein Gefühl. Der Geschmack muss diese Emotion bestätigen. Erst dann ist das Produkt ein Gesamtkunstwerk. Wir sind wirklich detailversessen. Schon beim Anfassen der Flasche beginnt das sinnliche Erlebnis. Wie liegt das Rückenetikett in der Hand? Wochenlang haben wir über Farben diskutiert. Bei der Wahl des Etikettpapiers und dem Korken haben wir uns sehr viel Mühe gegeben. Gin ist kein Grundnahrungsmittel, sondern Luxus für den Alltag. Dazu gehört einfach ein hochwertiges Design.

Zuerst war der Gin. Wie kam MESANO Vermouth hinzu?

Neben Gin bin ich ein großer Fan von Aperol Spritz. Aperol ist lecker, aber besteht nur aus künstlichen Aromen- und Farbstoffen. Die Spirituose enthält in der Regel minderwertigen Alkohol. Für den Gin stellen wir Blutorangengeist her. Da kamen wir auf die Idee daraus mit Wein und Zucker eine Aperol-Alternative zu entwickeln. So sind wir beim Wermut gelandet. Aus fruchtigen, süßen, bitteren und leicht würzigen Noten entstand ein vielschichtiges Getränk. Wermut und Blutorange ist eine tolle Kombination. Im Tonic schmeckt das Ganze wie ein Aperol Spritz. 

Grundsätzlich besitzen unsere Spirituosen eine besondere Sensorik.

Warum genau schmeckt MESANO anders? 

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Doch wir wollten das Besondere für die Mehrheit. MESANO kann man einfach genießen. Aber wenn man seinen Gaumen etwas trainiert, schmeckt man die Nuancen fein heraus. Grundsätzlich besitzen unsere Spirituosen eine besondere Sensorik. Wir verwenden nichts Künstliches und heben uns auch optisch von anderen Produkten ab. 

Ihr seid zu viert. Was verbindet Euch und wer macht was?

Gemeinsam haben wir Mechatronik und Fahrzeugelektronik studiert und arbeiten heute auch zusammen. Neben Foucaultschen Gleichungen wollten wir schon immer ein gemeinsames Projekt bei dem man direkt Erfolg sieht. Mit MESANO bringen wir etwas sichtbar Schönes in die Welt. Fabian ist unser Design-Fanatiker. Er kümmert sich um die Entwicklung und optische Gestaltung der Produkte. Tim ist der Genaueste von uns Vieren und wickelt Steuer und Buchhaltung ab. Andranik kommt aus Hannover. Als norddeutsche Seele kümmert er sich um den Vertrieb in Norddeutschland. Ich rede viel lieber als die anderen und vertreibe MESANO in Süddeutschland.

Wenn sich eine Komponente beim Gin ändert, wirkt sich das auf den gesamten Geschmack aus.

Wofür steht der Name MESANO?

MESANO steht für das mediterrane Lebensgefühl. Mesa ist spanisch und bedeutet Tisch. Bei der Namenssuche hatten wir ein bestimmtes Bild im Kopf: In einer warmen Sommernacht sitzen wir mit unseren Freunden zusammen. Bei Kerzenschein genießen wir das Leben. Wir haben keine mediterranen Wurzeln. Aber wir haben oft zusammen im Süden Urlaub gemacht und von einem anderen Leben geträumt. Mediterrane Länder sind doch eigentlich ein Sehnsuchtsort für uns alle.

Inwiefern gleicht Euer Gin einem Mosaik? 

Bei einem Mosaik besticht nicht die einzelne Farbe oder ein besonderes Muster. Die Kombination aus vielen kleinen Stücken macht die vollständige Komposition aus. Genauso ist es bei unserem Gin. Wenn sich eine Komponente ändert, wirkt sich das auf den gesamten Geschmack aus. Stück für Stück haben wir unsere Rezeptur entwickelt. 

Wie habt Ihr den Gin komponiert?

Die Blutorange ist fruchtig wild und spritzig im Aroma. Zitronengras macht sie weicher und nimmt ihr die Bitternote. Generell schmeckt man Zitrusaromen auf der Zungenspitze und im Backenbereich. Nelke schmeckt man nicht direkt. Aber sie erweitert die spitzen Aromen im Rachen und macht den Gin im Abgang breiter. Im Nachgeschmack schwingen dann Zitronenmelisse und Marokkanische Minze im Hintergrund mit. Alle unsere Komponenten verschmelzen zu einem vollen und runden Geschmackserlebnis.

Unseren Navy Gin stellen wir mit Minze, Nelke, Zitronengras und Zitronen von der Amalfiküste her.

Warum gibt es seit Kurzem Navy Strength Gin bei MESANO?

Ein Navy Strength enthält mit 57,2 % Vol. mehr Alkohol als ein klassischer Gin. Man kann ihn anzünden und er eignet sich perfekt für Gin Tonic. Durch den hohen Alkoholgehalt des Gins kann man den Wasseranteil des Drinks reduzieren. So erhält der Gin Tonic einen sehr dichten Geschmack. Unseren Navy Gin stellen wir mit Minze, Nelke, Zitronengras und Zitronen von der Amalfiküste her. Die Komposition enthält als ganz neue Note Schwarztee. Viele ätherische Öle gehen bei der Mazeration in den Alkohol über. Deshalb wird ein Tonic mit Navy Strength Gin milchig.

Woher bezieht Ihr Eure Zutaten und auf was achtet Ihr dabei?

MESANO ist für uns alle ein Hobby. Wir müssen nicht auf jeden Cent achten und können uns die beste Qualität leisten. Unsere Blutorangen beziehen wir von einem Freund. Er ist nach Sizilien ausgewandert und baut sie in Bio-Qualität an. Die Zitrusfrüchte sind ungewachst. Das ist für ein reines Destillationsverfahren von Vorteil. Ansonsten kaufen wir unsere Zutaten möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau. Manchmal ist die sensorische Qualität von Bio-Ware aber schlechter. Schädlinge können das Produkt wie bei Limette oder Lavendel verunreinigen. In so einem Fall nutzen wir Botanicals in Apotheker-Qualität. Sie dienen zur Herstellung von Arznei und erfüllen höchste Standards. 

Bei einem befreundeten Winzer vermählen wir die Weine mit dem Blutorangengeist für den Wermut.

Wo stellt Ihr MESANO Gin und Vermouth her? 

Wir stellen den Gin und Blutorangengeist in der Nähe von Freiburg her. Für den Wermut verwenden wir regionale Weine. Bei einem befreundeten Winzer vermählen wir sie mit dem Blutorangengeist in Stuttgart. Bei der Herstellung sind wir immer dabei und wir helfen bei der Abfüllung.

Ihr spendet einen Teil Eures Gewinns. Welche Projekte unterstützt Ihr?

Beim Verkauf jeder Flasche spenden wir 50 Cent. Wir unterstützen den Stuttgarter Verein Helfer auf Achse. Die Hilfsorganisation versorgt Menschen in Not mit Geld und Sachleistungen. Die Mitarbeiter arbeiten dort alle ehrenamtlich. Außerdem spenden wir für das Waldprojekt Green Forest Fund im Odenwald. Dort pflanzt der Verein einen Urwald, der nicht zum Nutzwald umfunktioniert werden darf. Beide Projekte liegen uns sehr am Herzen.

Wir erzeugen mit Blutorange, Zitronengras und der richtigen Rezeptur alkoholische Schärfe. 

Welche Pläne habt Ihr für die Zukunft?

In wenigen Wochen präsentieren wir einen alkoholfreien Gin. Die letzten Monate haben wir ihn mit sehr viel Mühe entwickelt. Wir arbeiten dabei mit einer Vakuum-Destille, um bei niedriger Temperatur zu brennen. Der Gin enthält sehr viele Auszüge von Botanicals. Normalerweise imitieren bei alkoholfreien Alternativen Apfelsäure und Zitronensäure den Alkoholgeschmack im Mund. Außerdem machen sie die Produkte haltbar. Wir verzichten auf so viel Säure. Sie ist weder geschmacklich noch gesundheitlich eine gute Lösung. Wir erzeugen mit Blutorange, Zitronengras und der richtigen Rezeptur alkoholische Schärfe. 

Wie genießt Du MESANO am liebsten?

Unseren klassischen Gin trinke ich persönlich gerne als Gimlet. Die Limette des Cocktails betont seine Minz- und Zitronennote noch einmal besonders. Navy Gin favorisiere ich als Gin Tonic. Durch seinen hohen Alkoholgehalt kann man den Drink wie gesagt mit weniger Wasser mischen. Die Geschmacksdichte ist dann einfach unglaublich. MESANO Vermouth haben wir explizit für Tonic gemacht. Ein Teil Wermut, drei Teile Tonic und eine Blutorangenzeste machen den Cocktail perfekt. Dann fehlt nur noch die Sonne!

Beliebte Produkte

Alle Produkte anzeigen
{"cart_token":"","hash":"","cart_data":""}